Datenschutzerklärung für SELLplify nach den Vorgaben der DSGVO

Aktuelle Version vom 5.6.2019

Inhaltsverzeichnis

0. Definitionen

1. Name und Anschrift des Datenverantwortlichen

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

2.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

2.3 Datenlöschung und Speicherdauer

3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

3.3 Zweck der Datenverarbeitung

3.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

4. Verwendung von Cookies

4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

4.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

4.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

5. Kontoverwaltung und Sicherheit

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

6. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

6.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

6.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

7. Webanalysetools

7.1 Google Analytics

7.1.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

7.1.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

7.1.3 Zweck der Datenverarbeitung

7.1.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

7.2 Hotjar

7.2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

7.2.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

7.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

7.2.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

8. Kauf und Rechnungsverwaltung

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

8.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

8.3 Zweck der Datenverarbeitung

8.4 Weitere Informationen

9. Datensicherheit

10. Änderungen an diesen Datenschutzbestimmungen

11. Rechte der betroffenen Person

11.1 Auskunftsrecht

11.2 Recht auf Berichtigung

11.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

11.4 Recht auf Löschung

11.4.1 Löschungspflicht

11.4.2 Information an Dritte

11.4.3 Ausnahmen

11.5 Recht auf Unterrichtung

11.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

11.7 Widerspruchsrecht

11.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

11.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

11.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

0. Definitionen

Im Folgenden finden Sie eine nicht vollständige Liste, der in diesem Dokument verwendeten Begriffe:

Unsere Webseite / Unsere Internetseite: Die Auflistung von Webseiten, deren Top-Level-Domain (TLD) sellplify.com oder promotify.de ist.

Kontoinhaber: Ein Benutzer unserer Webseite, der personenbezogene Daten zum Kauf oder zur Registrierung für die Nutzung von SELLplify-Produkten und -Dienstleistungen angegeben hat.

Vertragsinhaber: Ein Nutzer von SELLplify-Produkten und -Dienstleistungen (einschließlich unserer Webseite), der Vertragspartner von SELLplify ist, betreffend der Bereitstellung von SELLplify-Produkten und -Dienstleistungen.

1. Name und Anschrift des Datenverantwortlichen

Der Datenverantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

SELLplify

Salzstraße 25

48143 Münster

Deutschland

Tel.: 0251 – 20244662

E-Mail: info@sellplify.com

Website: www.sellplify.com

Der Datenverantwortliche ist direkt unter privacy@sellplify.com erreichbar.

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

SELLplify verarbeitet personenbezogene Daten der Webseitenbesucher grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist bzw. zur anonymisierte Nachverfolgung des Kundenverhaltens auf unserer Website.

Sofern nicht anders angegeben, wird SELLplify die personenbezogenen Daten, die von Ihnen, für die in diesem Dokument beschriebenen Zwecke, erhoben wurden, nicht mehr verarbeiten und wird sie löschen, sobald sie für den ursprünglichen Zweck der Speicherung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, SELLplify ist gesetzlich verpflichtet, sie zu speichern oder länger zu verarbeiten. Für viele Zwecke der Erhebung personenbezogener Daten von Kontoinhabern werden die Daten nicht mehr als notwendig angesehen, sobald Sie Ihr Konto löschen, was in den meisten Fällen über die Funktion zur Löschung des Kontos, die bei den meisten unserer Produkte möglich ist, erfolgen kann. Alternativ können Sie die Löschung Ihres Kontos anfordern, indem Sie sich direkt an SELLplify wenden.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit einigen der in diesem Dokument beschriebenen Verarbeitungen erhoben werden, werden von Heroku (https://www.heroku.com/) verarbeitet, in erster Linie für – aber nicht beschränkt auf – Zwecke der Bereitstellung der Webseite und der Datenspeicherung. Wenn Sie Vertragsinhaber sind, ist die gesetzliche Grundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Im Übrigen liegt zu diesem Zweck auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Der Heroku-Service wird von – und somit werden personenbezogene Daten zur Verfügung stehen für – salesforce.com, Inc., einem Delaware-Unternehmen mit Sitz in The Landmark @ One Market, Suite 300, San Francisco, California 94105, und seinen Tochter- und Partnerunternehmen (wie unten definiert), die an der Bereitstellung des Sellplify-Service beteiligt sind, bereitgestellt. “”Tochtergesellschaft” bezeichnet jedes Unternehmen, das direkt oder indirekt die Kontrolle über das betreffende Unternehmen ausübt, von diesem kontrolliert wird oder unter gemeinsamer Kontrolle mit diesem steht. “”Kontrolle” im Sinne dieser Definition bedeutet direktes oder indirektes Eigentum oder die Kontrolle von mehr als 50% der Stimmrechte des betreffenden Unternehmens.

Einige oder alle dieser personenbezogenen Daten werden in die USA übermittelt, um von salesforce.com verarbeitet zu werden, der im Rahmen des EU-US-Privacy-Shield beteiligt ist (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework) und für den daher eine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vorliegt.

2.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit SELLplify für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn über einen Browser, eine Anwendung oder eine sonstige Client-Software dieses Internetangebot von SELLplify oder auch auf SELLplify-Services zugegriffen wird, werden für die Zeit des Kommunikationsvorgangs Daten durch SELLplify automatisch gespeichert und verarbeitet. Diese Serverprotokolle können folgende Informationen enthalten: Webanfrage, Interaktion mit einem Service, IP-Adresse (Internet Protocol Adresse), der Browsertyp, die Sprache des Browsers, Datum und Zeitpunkt der Anfrage sowie ein oder mehrere Cookies, die den Browser des Nutzers oder das Nutzer-Konto eindeutig identifizieren. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers und der verwendete Gerätetyp
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

Die IP-Adresse des Nutzers ist dabei anonymisiert und bietet keine Möglichkeit, Rückschlüsse auf einen bestimmten User zu ziehen.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit einigen oder allen in diesem Dokument beschriebenen Verarbeitungsvorgängen erhoben werden, werden von 1 & 1 IONOS SE (https://www.ionos.de/) verarbeitet, und zwar in erster Linie für die Zwecke der Website, sind – jedoch nicht auf diese beschränkt – Bereitstellung und Datenspeicherung. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die 1 & 1 Ionos SE hat ihren Sitz in: 1 & 1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur (im Folgenden auch 1 & 1 IONOS). Die 1 & 1 IONOS SE ist ein Unternehmen der United Internet AG. Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen. Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter 1&1 IONOS Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO. Sellplify hat mit 1&1 IONOS ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen.

In keinem Fall verwendet SELLplify die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für Vertragsinhaber ist die Rechtsgrundlage für die unmittelbare Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Ansonsten gilt Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Statistische Evaluation
  • Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

3.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles sind für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

4. Verwendung von Cookies

4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

SELLplify setzt auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o. ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass SELLplify dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhält. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

SELLplify setzt Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzt SELLplify sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben.

Darüber hinaus setzt SELLplify ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzt SELLplify Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies werden nach einem bestimmten festgelegten Zeitraum nach Ihrem letzten Seitenbesuch automatisch gelöscht.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1) Spracheinstellungen

(2) Log-in-Informationen

(3) Sicherheits-Kontrolldaten

Für die Analyse des Surfverhaltens auf der Website von SELLplify werden folgende Daten übermittelt:

(1) Eingegebene Suchbegriffe

(2) Häufigkeit von Seitenaufrufen

(3) Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der, in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen, Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

4.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich; (oder im Falle einiger Verarbeitungsvorgänge von Vertragsinhabern ist die rechtmäßige Grundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die Verarbeitung der anonymen, personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. SELLplify ist durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Website zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Website und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen. Für folgende Anwendungen benötigt SELLplify Cookies:

  • Übernahme von Spracheinstellungen
  • Merken von Suchbegriffen

Die, durch technisch notwendige Cookies erhobenen, Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfährt SELLplify, wie die Website genutzt wird und wir können so unser Angebot stetig optimieren.

4.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

5. Kontoverwaltung und Sicherheit

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Einige Funktionen unserer Webseite und den damit verbundenen Produkten und Dienstleistungen sind nur für Kontoinhaber verfügbar. Um Ihnen die Möglichkeit zur Kontoverwaltung zu bieten, speichert und verarbeitet SELLplify die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (für Vertragsinhaber)
  • Mitarbeiter

Um Sicherheitsmaßnahmen ergreifen zu können, speichern oder erstellen wir auch die folgenden Metadaten: Zeitstempel früherer Logins, Kennwortzurücksetzungen und Registrierungen; Konto-Sicherheitstoken; Zeitstempel der Datenerstellung und -änderung für einige oder alle in diesem Dokument beschriebenen Verarbeitungen.

5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für Vertragsinhaber ist die Rechtsgrundlage für die unmittelbare Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Ansonsten gilt Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die gesetzliche Grundlage für die im Rahmen der Bereitstellung von Sicherheitsmaßnahmen durchgeführte Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1. f) DSGVO.

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Diese Verarbeitung erfolgt zu Ihrer Identifizierung, zur Bereitstellung von Accountverwaltungsfunktionen und Auswertung der Systemsicherheit und –Stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

6. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Durch das Kontaktformular kann Kontakt zu SELLplify aufgenommen werden.

Bei Fragen jeglicher Art bietet SELLplify Ihnen die Möglichkeit, mit uns über bereitgestellte Formulare Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit SELLplify weiß, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Dabei werden die folgenden Daten erhoben:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Eine persönliche Nachricht
  • Zustimmung, dass die Angaben und Daten zur Beantwortung der Anfrage erhoben und gespeichert werden.

Nach Bearbeitung der Anfrage werden die Daten unverzüglich gelöscht und die E-Mails werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahrt und danach gelöscht.

Eine bestimmte Art von E-Mail (sogenannte “Transaktions-E-Mail”) wird als grundlegendes Element bestimmter Produkt- oder Diensleistungsfunktion an Kontoinhaber gesendet. Dazu verwendet SELLplify den Namen und die E-Mail-Adresse seiner Nutzer, um die E-Mail an den gewünschten Empfänger weiterleiten zu können, und kann gegebenenfalls weitere personenbezogene Daten verarbeiten, die für die Kommunikation unmittelbar relevant sind. Der Versand der E-Mail erfolgt durch Message Systems, Inc., Geschäfte tätigend als SparkPost, ein Delaware-Unternehmen, Attn: Privacy, 9160 Guilford Road, Columbia, MD 21046, USA, (https://www.sparkpost.com/), das als Datenverarbeiter für SELLplify in dieser Hinsicht tätig ist. Einige oder alle dieser personenbezogenen Daten werden in die USA übermittelt, um von SparkPost verarbeitet zu werden, der im Rahmen des EU-US-Privacy-Shield beteiligt ist (https://www.privacyshield.gov(EU-US-Framework) und für den daher eine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vorliegt.

6.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Rahmen der Kontaktaufnahme mit Ihnen, per E-Mail oder anderweitig, als Reaktion auf Ihre Kontaktanfrage und in jeder nachfolgenden damit verbundenen Mitteilung, übermittelt wurden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Für Vertragsinhaber ist die Rechtsgrundlage für den Versand von Transaktions-E-Mails Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Ansonsten gilt Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

SELLplify erhebt diese Daten zur einfachen Kontaktaufnahme von Kunden, Partnern und/oder Interessenten. Der Kunde wünscht bei seinen übermittelten Fragen eine Antwort und die ist nur möglich, indem SELLplify seine zur Verfügung gestellten Kontaktdaten nutzt. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen, während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen, Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Der Versand von Transaktions-E-Mails erfolgt zum Zwecke der automatisierten Kommunikation mit Ihnen im Rahmen bestimmter Produkt- oder Dienstleistungsfunktionen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Kontoverwaltung.

6.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die, für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen, Daten werden nach Erledigung, der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht. E-Mails wird SELLplify entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahren und danach löschen.

Falls die Verarbeitung der Daten vorzeitig verhindert werden soll, ist eine Kontaktaufnahme über das Online-Kontaktformular nicht möglich. Die Verarbeitung der Daten kann jedoch jederzeit per E-Mail an info@sellplify.com widerrufen und gelöscht werden. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die, in der Eingabemaske eingegeben, Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden, die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen, Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

7. Webanalysetools

7.1 Google Analytics

7.1.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

SELLplify benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics setzt sogenannte „Cookies“ ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher der Browser-Software eines Seitenbesuchers abgelegt werden und die eine Analyse der Nutzung dieser Website durch den Besucher ermöglichen. Google Analytics speichert hierbei alle relevanten Informationen zum Nutzerverhalten. Zu diesen Daten zählen Nationalität (Land und Standort), Sprache, Betriebssystem des nutzenden Geräts (PC, Tablet-PC oder Smartphone), Browser und gebrauchte Add-ons, Auflösung des Computers und Quellen, aus denen der Besucher kommt (Facebook, Google oder eine verlinkte Webseite). Google wird die aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder anderen Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gesammelten IP-Adressen anonymisieren (durch Kürzung), bevor die durch die Cookies erzeugten Informationen an Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden können. Nur in Ausnahmefällen werden diese IP-Adressen in voller Länge an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird in keinem Fall die IP-Adressen der Besucher dieses Internetangebots mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Einige oder alle dieser personenbezogenen Daten werden in die USA übermittelt, um von Google verarbeitet zu werden, der im Rahmen des EU-US-Privacy-Shield beteiligt ist und für den daher eine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vorliegt. Außerdem hat SELLplify mit Google Analytics ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Google wird die oben genannten Informationen verwenden, um die Nutzung dieser Website durch den jeweiligen Seitenbesucher auszuwerten, um Reports für den Betreiber dieses Internetangebots zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Internetangebots verbundene, Dienstleistungen gegenüber dem Betreiber dieser Website zu erbringen.

7.1.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die EU-DSGVO (Art. 6 Abs. 1 lit. f).

7.1.3 Zweck der Datenverarbeitung

Google Analytics ermöglicht die anonymisierte Nachverfolgung des Nutzerverhaltens auf der Website nachzuvollziehen. SELLplify hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um das Internetangebot im Sinne der Nutzerservices und der Datensicherheit zu optimieren. Zudem wird durch die Daten bekannt, zu welchem Zeitpunkt oder an welcher Stelle der Nutzer unsere Website verlässt. Damit können die Nutzererfahrung und die Verwendbarkeit (UX) unseres Produktes erhöht werden.

7.1.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklärt sich der Besucher dieser Webseite mit der Bearbeitung, der über ihn erhobenen Daten durch Google, in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Google Analytics speichert die Daten 26 Monate lang, beginnend von der letzten Sitzung. Der Datenerhebung, -verarbeitung und -speicherung durch Google Analytics kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; SELLplify weist Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Weitere Informationen stellt Google unter den folgenden Links bereit:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de

Sie können darüber hinaus die Erfassung, der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse), an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

7.2 Hotjar

7.2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Daten aller Personen, die die Website von SELLplify aufsuchen, werden verarbeitet. Hotjar verzeichnet dabei den gesamten Verlauf, den die Besucher auf unserer Website gehen. Hotjar speichert dabei Daten hinsichtlich der Mausklicks, Scroll-Bewegungen und Tasteneingaben. Diese Nachverfolgung macht es Hotjar möglich, sogenannte Heatmaps zu erstellen. Des Weiteren wird die Größe des Nutzerbildschirms gespeichert. Die gesamten Daten werden anonym erstellt und beinhalten keinerlei persönliche Daten.

7.2.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Um an die Daten zu gelangen, benutzt Hotjar einen Tracking Code, der es Ihnen ermöglicht, Nutzer ausfindig zu machen, die erneut SELLplifys Website besuchen. Der Tracking Code erhält die Aktivitäten des Nutzers auf der Website und sichert sie auf einem der Hotjar-Server, die ihren Sitz in Irland haben. Hotjar gibt dabei nicht bekannt, wie oder in welchem Format die Daten gespeichert werden. SELLplify speichert keinerlei Daten. Hotjar übernimmt die Speicherung und verwaltet die Daten in Irland (EU). Hotjar ist eine europäische Firma mit Sitz auf Malta (Hotjar Ltd, Level 2, St Julians Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julians STJ 1000, Malta, Europe). SELLplify ist auch nicht im Besitz jeglicher Kopien. Zugriff bei SELLplify hat Herr Daniel Schaschek. Die Daten werden für drei Monate gespeichert. Bei Geschäftspartnern wäre es ein Jahr, doch SELLplify benutzt die kostenlose Version von Hotjar.

7.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Hotjar ermöglicht, die anonymisierte Nachverfolgung des Kundenverhaltens auf der Website nachzuvollziehen. Die Informationen ermöglichen es uns, den Weg des Nutzers auf unserer Website nachzuvollziehen, wo er anklickt und welche Seiten angesehen werden und welche Informationen relevant sind. Zudem wird durch die Daten bekannt, zu welchem Zeitpunkt oder an welcher Stelle der Kunde unsere Website verlässt. Mit Hotjar werden somit die Nutzererfahrung und die Verwendbarkeit (UX) unseres Produktes erhöht.

7.2.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es soll nicht vorkommen, dass sich jemand bezüglich der Verwendung seiner Daten durch Hotjar unsicher fühlt und deshalb hat der Nutzer die Möglichkeit, durch einen einfachen Klick auf den „Hotjar Deaktivieren“ Button, die Erhebung von Daten zu deaktivieren oder wieder zu aktivieren. Websitebesucher können der Nutzung ihrer Daten widersprechen, indem sie folgenden Link folgen: https://www.hotjar.com/opt-out Die Privatsphäre ist SELLplify und Hotjar sehr wichtig. Der Zugriff auf Daten ist auf den Inhaber der Website beschränkt und so konzipiert, dass der Nutzer und seine Daten geschützt sind. Hotjar respektiert den Do Not Track Header. Das bedeutet, falls dieser gesetzt ist, wird Hotjar die Benutzung des Websitebesuchers nicht verfolgen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out.

Weitere Informationen über Hotjar erhalten Sie unter ‚About Hotjar‘ auf unserer Supportseite. Hotjar unterstützt ihre Nutzer/Kunden dabei, ihren Endnutzern eine bessere Nutzererfahrung und einen besseren Service zu ermöglichen, hilft ihnen bei der Diagnose von technischen Problemen und analysiert Nutzertrends. Vor allem lässt sich die Funktionalität der Hotjar-basierten Webseite durch die Dienste von Hotjar verbessern, indem sie benutzerfreundlicher, werthaltiger und für die Endnutzer einfacher bedienbar werden.

SELLplifys Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen kommunizieren deutlich und verständlich an den Nutzer, wie SELLplify Hotjar auf unserer Website und auf der App einsetzt. Dies gehört auch zu den Richtlinien aus Hotjars Nutzungsbedingungen. Sobald Hotjar mit Beratern außerhalb der Europäischen Union zusammenarbeitet, haben sie ein aktualisiertes Dokument erstellt, um mit der DSVGO und anderen allgemein akzeptierten Datenschutzrichtlinien weiterhin übereinzustimmen. Die Informationen befinden sich auf: https://www.hotjar.com/legal/compliance/gdpr-commitment. Weitere Informationen dazu befinden sich unter: https://www.hotjar.com/legal/policies/terms-of-service und https://www.hotjar.com/privacy.

8. Kauf und Rechnungsverwaltung

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bestimmte SELLplify-Produkte und -Dienstleistungen stehen zum Kauf zur Verfügung. Wenn ein Nutzer eines SELLplify-Produkts oder einer –Dienstleistung, den Wunsch zum Kauf äußert und zu diesem Zweck personenbezogene Daten zur Verfügung stellt und somit Kontoinhaber wird, werden bestimmte Informationen an FoxyCart.com LLC, Attn: Privacy, 337 Garden Oaks Blvd, Ste. #56961, Houston, TX 77018 (https://www.foxy.io/) zur Verarbeitung weitergegeben oder gesammelt, vor allem zum Zwecke der Zahlungsabwicklung. FoxyCart ist PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) kompatibel als Level 1 Service Provider und ist sowohl in den globalen Registrierungsstellen von Visa, als auch von MasterCard gelistet.

FoxyCart.com LLC fungiert in dieser Hinsicht als Datenverarbeiter für SELLplify und die mit ihnen geteilten oder von ihnen gesammelten Daten werden zur Verarbeitung in die USA übertragen. FoxyCart.com LLC hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework und somit liegt für diesen Datenverarbeiter eine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission vor. Außerdem hat SELLplify mit FoxyCart.com LLC ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen.

Die personenbezogenen Daten, die mit FoxyCart.com LLC geteilt oder von FoxyCart.com LLC gesammelt werden, können im Rahmen der Nutzung der Website automatisch gesammelt oder von Ihnen manuell eingegeben werden, um die Nutzung der Dienste von FoxyCart.com LLC zu ermöglichen. Personenbezogene Daten, die mit FoxyCart.com LLC geteilt oder manuell erfasst werden, können sein:

  • E-Mail-Adresse
  • Unternehmensinformationen wie URL der Website, Postleitzahl und Land sowie weitere Angaben, die erforderlich sind, um ein Konto bei FoxyCart.com LLC zu konfigurieren.
  • Kreditkartendaten und Rechnungsinformationen

Zu den automatisch erfassten personenbezogenen Daten können Informationen über Produkte, die für den Kauf in Frage kommen oder bereits gekauft wurden, der Status von Käufen und Zahlungen, alle Daten der Anfrage Ihres Browsers an die Server von FoxyCart.com LLC gehören, wie z.B. die Website, die Sie an FoxyCart.com LLC verwiesen hat, Ihre IP-Adresse, Ihre Browserversion und Ihr Betriebssystem sowie alle Cookies, die möglicherweise bei früheren Besuchen der Website von FoxyCart.com LLC erstellt wurden. Diese Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseiten und Dienste von FoxyCart.com LLC zu messen.

FoxyCart.com LLC Ihre Daten teilt Informationen für folgende Services:

  • Dienste, die zur Kommunikation mit Ihnen verwendet werden. So kann beispielsweise die E-Mail-Adresse in einen Dienst importiert werden, der zum Senden von E-Mails verwendet wird, z.B. zum Senden von E-Mail-Quittungen und Zahlungserinnerungen.
  • Dienste zur Verbesserung des Verständnisses der Systemnutzung. Beispielsweise verwendet FoxyCart.com LLC Analysedienste, um Probleme im System zu identifizieren und Verbesserungen vorzunehmen.
  • Dienste, die zur Zahlungsabwicklung verwendet werden, um Ihnen Leistungen in Rechnung zu stellen.

8.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die gesetzliche Grundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1.b) DSGVO.

8.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zu dem Zweck, die Bezahlung von SELLplify-Produkten und -Dienstleistungen, den Kundenservice, die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung, die Beantwortung von Anfragen, die Marketinganalyse und die Nutzung der Website von FoxyCart.com LLC zu ermöglichen.

Die mit FoxyCart.com LLC geteilten oder von FoxyCart.com LLC gesammelten Daten werden über ihre Dienste und Server verarbeitet, soweit dies für den Abschluss der Transaktion und den Versand von E-Mail-Belegen, zur Verhinderung von Betrug und Missbrauch, zur Beibehaltung des Inhalts Ihres Warenkorbs und in einem anonymen, aggregierten Format zur Berechnung von Statistiken über die Dienste von Foxy.io (d.h. durchschnittlicher Transaktionswert, durchschnittliche Transaktionen pro Geschäft, durchschnittliche Transaktionen pro Tag pro Geschäft usw.) erforderlich ist, die sowohl für interne Zwecke (Analyse der Serverlast usw.) als auch für externe Zwecke (Marketing usw.) verwendet werden können. Einige dieser Daten werden auf den Servern von FoxyCart.com LLC gespeichert, soweit dies für die Erstellung von Berichten über die Transaktionsgeschichte erforderlich ist und gemäß den verschiedenen Gesetzen und Vorschriften im Zusammenhang mit der Dokumentation zu Steuerzwecken erforderlich ist.

8.4 Weitere Informationen

Wann immer Sie aufgefordert werden, personenbezogene Daten anzugeben, wird FoxyCart.com LLC Sie über die Zwecke der Erfassung solcher Daten informieren, in der Regel zum Zeitpunkt der Erfassung der Daten. Die Angabe von Informationen auf Online-Formularen ist immer freiwillig, und es steht Ihnen frei, diese auszufüllen. Wenn Sie sich jedoch dagegen entscheiden, stehen Ihnen einige Produkte und Dienstleistungen möglicherweise nicht zur Verfügung. FoxyCart.com LLC wird Sie darüber informieren, wenn bestimmte Informationen für die Ausführung der angeforderten Dienstleistung erforderlich sind, in der Regel durch die Angabe eines Sternchens oder einer anderen Bezeichnung neben den erforderlichen Informationen (oder durch die Benachrichtigung, wann bestimmte angeforderte Informationen optional sind).

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Zahlungsinformationen während des Kaufvorgangs zu speichern, werden diese Informationen bei FoxyCart gespeichert. SELLplify hat keinen Zugriff auf Ihre Zahlungsdaten mit Ausnahme der letzten 4 Ziffern, der Kartenart und des Ablaufdatums.

9. Datensicherheit

SELLplify bedient sich geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Kinder

SELLplify unterstreicht die Bedeutung des Schutzes der Privat- und Persönlichkeitssphäre von Minderjährigen (explizit Kindern unter 13 Jahren) insbesondere mit Rücksicht auf einen möglichen Missbrauch der heutigen Internetkommunikation. SELLplify möchte aus diesem Grunde hervorheben, dass die Webseite nicht dafür konzipiert worden ist, Minderjährige zu informieren oder Daten von Minderjährigen zu erheben.

Vertraulichkeit

Die Daten, die Sie uns übermitteln, werden von uns vertraulich behandelt. Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich nicht verkauft, verbreitet, gegen Entgelt Dritten überlassen oder in anderer Weise kommerziell genutzt, sondern dürfen ausschließlich für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke an unsere Dienstleister weitergegeben werden. Die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Daten wird im Einklang mit unserer Datenschutzerklärung und dem geltenden Recht gewahrt.

10. Änderungen an diesen Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzbestimmungen können von Zeit zu Zeit geändert werden. SELLplify wird die Rechte der Nutzer, im Rahmen dieser Datenschutzbestimmungen ohne deren ausdrückliche Zustimmung, nicht einschränken. Die jeweils aktuelle Fassung dieser Datenschutzbestimmungen ist unter www.sellplify.com/datenschutz abrufbar. Sollten die Änderungen wesentlich sein, wird SELLplify für eine ausführlichere Benachrichtigung sorgen. Für einige Services werden auch E-Mail-Benachrichtigungen über die Änderungen der Datenschutzbestimmungen an die, von Ihnen bei der Registrierung hinterlegte oder ggf. zu einem späteren Zeitpunkt in den Einstellungen Ihres Nutzerkontos geänderte E-Mail-Adresse verschickt.

11. Rechte der betroffenen Person

11.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung, der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung, der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

11.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

11.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

11.4 Recht auf Löschung

11.4.1 Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten unverzüglich gelöscht werden und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

11.4.2 Information an Dritte

Hat der Verantwortliche, die Sie betreffenden personenbezogenen, Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von Ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

11.4.3 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für, im öffentlichen Interesse liegende, Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

11.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

11.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen, ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen, einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

11.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

11.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der, aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten, Verarbeitung nicht berührt.

11.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle, trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung, gehört.

11.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der, Sie betreffenden personenbezogenen, Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

2019 © SELLplify – Einfach mehr verkaufen!